Hundertwasser
Kunstwerk
Hundertwasser
Kunstwerk

Schokolade im Bezirksmuseum Klasse 1c

Beim Besuch der Ausstellung "Bittersüße Schokolade" erfuhr die Klasse von Frau Fiedler, woher die Kakaobohne kommt, wie sie aussieht, wie sie verarbeitet wird und nach Europa kam.

Angebaut wird sie in den Ländern um den Äquator ( z.B. Südamerika, Zentralafrika, Karibik). Die Spanier und Portugiesen brachten sie nach Europa.

Erst nach und nach entdeckten die Europäer, welch teure und wertvolle Frucht sie eingeführt hatten. Doch nur mit Gewürzen wie Zimt, Kardamon, Chilli o. Pfeffer und Rohrzucker konnte sie zu einer verzehrbaren Paste verarbeitet werden, die in Wasser aufgelöst wurde. Der Kakaotrunk war erfunden, aber nur Adelige konnten aus vornehmen Kakaotassen aus Porzellan am Hofe der Könige in den Genuss kommen diese zu trinken. Sie war sehr, sehr teuer!

Auch in der Medizin wurde der heilende Trunk eingesetzt und nur in Apotheken konnte man die gerösteten Bohnen kaufen.

Erst Jahrhunderte später wurde die Trinkschokolade zur Praline und zur essbaren Tafelschokolade und gelangte ins Bürgertum.

Sie wurde für die normale Bevölkerung erschwinglicher, aber sie blieb immer noch ein kostbares, teures und wertvolles Geschenk. Auch heute noch besonders verpackt.

In einem Workshop gestalteten die Schüler eine Schokoladenbanderole und bekamen als Inhalt eine kleine Vollmilchschokolade dazu, die sie einpackten.

Alle waren stolz auf ihre eigene Verpackung, die sie mit Inhalt freudig nach Hause nahmen, um sie den Eltern zu zeigen.

Ein gelungener Ausflug in die Welt  der Schokolade!

Bilder des Ausflugs